Die Muskulatur

Unser Beschützer für Rücken und Gelenke in jedem Alter.

Rückenschmerz ist ein Kraftproblem! Wohlbefinden, Gesundheit und Vitalität hängen im Wesentlichen vom Zustand unserer Muskulatur ab. Bei der Mehrzahl der Rückenpatienten liegen die Ursachen der Beschwerden in einer schwachen oder unterschiedlich entwickelten Rumpfmuskulatur. Diese Probleme sind vorwiegend auf den Mangel an Bewegung zurückzuführen, insbesondere ein Defizit an ausreichend muskulärer Belastung. Denn ohne angemessene Kraftbelastung geht der größte Teil unserer Muskulatur verloren.

Das Ergebnis:
Ein deutlich schwacher Körper, der seine natürliche Aufgabe nicht mehr erfüllen kann. Schmerzbedingt nimmt man Schonhaltung ein und der Teufelskreis dreht sich zu Ihrem Nachteil immer weiter. Denn körperliche Inaktivität ist Gift für Ihre Gelenke! Sie lässt Muskeln und damit deren Pufferbildung schwinden.

Eine verkümmerte Muskulatur begünstigt Osteoporose, rheumatischen Gelenkverschleiß, orthopädische Beschwerden, Bandscheibenprobleme, Hexenschuss sowie Schulterprobleme. Auch die Funktion der Bandscheibe wird stark beeinträchtigt, denn sie lebt förmlich von der Bewegung.

Die Muskulatur besitzt unbestritten einen großen Einfluss auf unseren Körper.
Regelmäßiges Training der Muskulatur, egal ab welchem Alter, lässt die Muskulatur gezielt wachsen. Auf diese Weise kann man Gelenkerkrankungen nicht nur vorbeugen, sondern kann den maßgeblichen „Beschützer“ der Gelenke erneuern.

Da die Muskulatur ein Leben lang trainierbar ist, bremst gezieltes Kräftetraining den Alterungs- und Abbauprozess des Körpers und steigert deutlich Ihre Lebensqualität.

Grafik Teufelskreis Rückenschmerzen